Reisen nach Kanada während der Coronakrise (Covid-19)

Reisen nach Kanada sind wieder möglich

Seit dem 7. September 2021 sind Urlaubs- und Geschäftsreisende wieder in Kanada willkommen. Die kanadischen Behörden haben das Einreiseverbot für Personen aus der EU und dem Vereinigten Königreich aufgehoben. Allerdings müssen für die Einreise nach Kanada einige Einreisebestimmungen, wie z. B. die Beantragung einer eTA Kanada, erfüllt werden. Im Folgenden können Sie nachlesen, welche Bedingungen in Kraft sind.

Vollständige Impfung erforderlich

Urlaubsreisen nach Kanada sind wieder möglich. Geschäftliche und andere nicht unverzichtbare Reisen sind ebenfalls wieder erlaubt. Jede/-r Reisende nach Kanada muss vollständig geimpft sein, unabhängig vom Reisegrund. Ungeimpfte erwachsene Reisende dürfen nicht für eine Urlaubs- oder Geschäftsreise nach Kanada reisen. Reisende müssen mit einem von den kanadischen Behörden akzeptierten Impfstoff geimpft sein. Diese sind:

  • Moderna (zwei Dosen)
  • Pfizer-BioNTech (zwei Dosen)
  • AstraZeneca (zwei Dosen)
  • Janssen / Johnson und Johnson (eine Dosis)

Die letzte Impfung muss mindestens 14 Tage vor der Abreise nach Kanada verabreicht worden sein. Sie müssen den Impfnachweis mindestens 72 Stunden vor Ihrer Abreise in eine spezielle App der kanadischen Behörden (ArriveCAN) hochladen. Außerdem müssen Sie im Besitz der Originaldokumente sein, entweder digital oder auf Papier. Diese müssen Sie bei Ihrer Einreise und während Ihres Aufenthalts in Kanada vorlegen können, falls danach gefragt wird.

Außer einer vollständigen Impfung ist für die Einreise nach Kanada auch eine eTA Kanada oder ein Visum erforderlich. Da die eTA fünf Jahre lang gültig ist, kann sie bereits vor Ihrer letzten Impfung beantragt werden. Vollständig geimpfte Reisende brauchen sich nach der Ankunft in Kanada nicht in Quarantäne zu begeben.

Das Coronavirus in Kanada

Einreise mit ungeimpften Kindern

Ungeimpfte Minderjährige können in Begleitung ihrer Eltern nach Kanada reisen, solange der Elternteil, Vormund oder der/die Begleiter/-in vollständig geimpft ist. Je nach Alter des Kindes gelten bei der Ankunft in Kanada unterschiedliche Quarantänevorschriften:

  • Unter 11 Jahren: Keine Quarantänepflicht
  • Zwischen 12 und 17 Jahren: 14 Tage in Quarantäne, sofern nicht vollständig geimpft

Nicht vollständig geimpfte Kinder zwischen 12 und 17 Jahren müssen sich insgesamt dreimal auf Corona testen lassen: einmal vor der Abreise und zweimal bei der Ankunft. Für Kinder gelten die gleichen Regeln wie für Erwachsene: Antigentests werden nicht akzeptiert und alternativ kann auch ein positives Testergebnis vorgelegt werden, das mindestens 14 und höchstens 180 Tage alt ist.

Kinder benötigen auch eine eigene eTA Kanada. Die eTA kann für mehrere Personen gleichzeitig beantragt werden, sodass Sie Ihren eigenen Antrag mit dem Ihrer Kinder kombinieren können. Der Preis pro eTA bleibt gleich, auch bei Gruppenanträgen.

Reisende im Transit

Nur vollständig geimpfte Reisende dürfen in Kanada zwischenlanden oder umsteigen. Sie müssen eine gültige eTA haben. Sie brauchen Ihre Reise nicht in der ArriveCAN-App zu registrieren, und Sie werden auch nicht für einen Test bei Ankunft ausgewählt. Unter diesen Voraussetzungen dürfen Sie das Terminal jedoch nicht verlassen, Ihr Transit darf nicht länger als 24 Stunden dauern und Ihr Gepäck muss bereits für das letzte Reiseziel eingecheckt sein. Wenn Sie das Terminal verlassen möchten, müssen Sie Ihre Reise in der ArriveCAN-App anmelden.

Wenn Sie über Kanada in die USA reisen, müssen Sie auch ein ESTA USA beantragen. Ohne ESTA dürfen Sie nicht in die USA einreisen.

Seit September ist es wieder möglich, nach Kanada zu reisen. Eine gültige eTA ist erforderlich

eTA Kanada beantragen

Rückkehr nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz

Für die Rückkehr nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz gelten keine besonderen Vorschriften. Sie brauchen keine Gesundheitserklärung auszufüllen und brauchen keinen Test- oder Impfnachweis vorzulegen.