Beantragung des Visums Kanada

Beantragung des Visums (nicht der eTA) Kanada

Die eTA ist für einen Aufenthalt in Kanada von bis zu 6 Monaten geeignet. Die eTA Kanada kann für einen Urlaub, eine Geschäftsreise, einen Transfer oder einen kurzen Kurs, ein Studium oder einen Austausch verwendet werden. Für andere Reisegründe oder einen längeren Aufenthalt ist ein Visum oder eine Sondergenehmigung erforderlich. Reisende, die die Anforderungen der eTA nicht erfüllen – zum Beispiel solche, deren Staatsangehörigkeit die Verwendung einer eTA nicht zulässt (Bürger von Staaten, denen Kanada keine Visumbefreiung gewährt hat) – müssen ebenfalls ein Visum beantragen. Das kann nicht auf dieser Website geschehen, sondern nur auf der Website der kanadischen Ausländerbehörden, bei einem Visa Office oder einem Visa Application Centre (VAC).

Die Botschaften in Deutschland und der Schweiz bearbeiten keine Visumanträge

Die meisten Länder setzen Ihre Botschaften und Konsulate so ein, dass Reisende dort ein Visum, das in den Reisepass geklebt oder gestempelt wird, oder eine Studien- oder Arbeitserlaubnis beantragen können. Die kanadischen Botschaften in Berlin und Bern befassen sich jedoch nicht mit Visumanträgen. Sie bieten zwar konsularische Dienstleistungen für Kanadier in Deutschland und der Schweiz, aber nicht für deutsche oder Schweizer Staatsangehörige, die nach Kanada reisen wollen. Daher werden Anträge auf Visa und Genehmigungen nicht von den Botschaften in Berlin und Bern und auch nicht von den Konsulaten in Deutschland oder der Schweiz bearbeitet.

In Botschaften und Konsulaten in anderen Ländern Europas verfügt die kanadische Ausländerbehörde jedoch schon über Visa Offices. Zum Beispiel in der kanadischen Botschaft in Paris, der kanadischen Botschaft in Rom, der kanadischen Botschaft in Wien und der High Commission of Canada in London. Hier können Reisende biometrische Daten abnehmen lassen, aber auch Fragen stellen, die ihren Antrag auf ein Visum oder eine andere Art von (Aufenthalts-)Genehmigung betreffen.

Darüber hinaus hat die Ausländerbehörde einen Teil ihrer Aufgaben an private Unternehmen ausgelagert, die als Visa Application Centres (VAC) bekannt sind. Diese über die ganze Welt verteilten Unternehmen haben Verträge mit der kanadischen Regierung und sind im Rahmen der Aufgaben, die sie für die Ausländerbehörde ausführen, berechtigt, biometrische Daten aufzunehmen und Visumanträge und Pässe an ein Visa Office weiterzuleiten. Diese Visumantragsstellen können für Fragen oder Problemen von Reisenden mit ihrem Kanada-Visum oder ihrem Antrag für eine Aufenthalts- oder Arbeitserlaubnis mit einem Back-Office der kanadischen Ausländerbehörde Kontakt aufnehmen.

Visa Office Dienststellen

Während die Beantragung für die eTA Kanada vollständig online funktioniert, kann für die Beantragung eines Visums ein persönlicher Besuch in einem Visa Office erforderlich sein. Viele Visa, die in den Reisepass geklebt oder gestempelt werden oder ein Study-Permit oder eine Work-Permit erfordern biometrische Daten wie Fingerabdrücke und Passbilder. In den Botschaften in Deutschland und der Schweiz gibt es keine kanadischen Visa Offices. Das Visa Office in Wien bearbeitet Anträge von Einwohnern Deutschlands, Österreichs, Ungarns, Sloweniens, Kroatiens, Serbiens, Montenegros, der Slowakei der Tschechischen Republik und das Visa Office in Paris bearbeitet Anträge von Einwohnern aus Belgien, Luxemburg, Liechtenstein, Frankreich, Portugal, Spanien und der Schweiz. Visumanträge von Einwohnern der Niederlande und Großbritanniens werden vom Visa Office der kanadischen Botschaft in London bearbeitet.

Visa Application Centre (VAC)

Deutsche und Schweizer Bürger müssen jedoch nicht den ganzen Weg nach Wien oder Paris reisen, um biometrische Daten abnehmen zu lassen. In vielen europäischen Ländern gibt es Visa Application Centres, die von im Rahmen der outsourcten Dienstleistungen der kanadischen Ausländerbehörden diese Aufgaben ausführen und die Daten im Auftrag der kanadischen Regierung an ein Visa Office übermitteln. Diese Visa Application Centres haben keinen Einfluss auf die Entscheidung über Visumanträge. Alle Anträge werden schlussendlich von der kanadischen Ausländerbehörde bearbeitet und durch diese entschieden. Die kanadischen VACs in Deutschland – von VFS Global – befinden sich in Düsseldorf und Berlin. Weitere VACs gibt es u.a. in Düsseldorf, Berlin, London, Den Haag, Paris, Rom, Madrid und Wien. (In der Schweiz gibt es jedoch kein kanadisches VAC.)

eTA Kanada schneller, einfacher und günstiger

Bevor Sie einen Visum- oder eTA-Antrag stellen, sollten Sie prüfen, ob die Einreise mit einer eTA Kanada möglich ist. Die eTA ist viel einfacher und schneller zu beantragen als ein Visum oder eine Work-Permit oder ein Study-Permit für Kanada. Die eTA kann vollständig online mit dem digitalen Antragsformular auf dieser Website beantragt werden. Es ist dafür nicht notwendig, persönlich ein Amt zu besuchen, um Ihren Pass abzugeben oder biometrische Daten abnehmen zu lassen.

Die eTA wird in der Regel innerhalb von drei Tagen nach der Antragstellung erteilt, nach einem Eilantrag im Durchschnitt sogar bereits nach 18 Minuten. Die Bearbeitung von Visumanträgen dauert wesentlich länger. Abhängig vom Land, in dem sie Ihren Wohnsitz haben, kann es Wochen oder sogar Monate dauern, bis Sie das Visum erhalten. Außerdem sind die Kosten für die eTA mit 24,95 € deutlich geringer als die Kosten für ein Visum. Die Kosten für das Visum hängen von der Art des Visums oder der Permit ab, die man benötigt, aber die Kosten für ein Visum Kanada betragen mindestens 100 kanadische Dollar.

Eine eTA Kanada beantragen

Die eTA ist oft auch für Geschäftsreise oder Studium in Kanada geeignet

In den meisten Fällen ist es nicht notwendig, ein Visum für eine Reise nach Kanada zu beantragen. Die eTA Kanada kann nicht nur für einen Urlaub, sondern auch für Geschäftsreisen oder kurze Studienaufenthalte in Kanada verwendet werden. Wenn Sie weniger als 6 Monate in Kanada bleiben, kein Arbeitsverhältnis mit einem kanadischen Arbeitgeber eingehen und keine manuelle Arbeit verrichten, benötigen Sie in der Regel kein Visum und auch keine Arbeitserlaubnis und reicht eine eTA aus. Auch für ein Studienprogramm oder einen Schüler-/Studentenaustausch von weniger als sechs Monaten ist kein Study-Permit erforderlich und ist die eTA in der Regel ausreichend. Die Beantragung einer eTA Kanada erspart Ihnen den Besuch eines Visa Office oder VAC und bewahrt Sie vor langen Wartezeiten und hohen Kosten.