Verschiedene Visa Kanada

Beantragen Sie das richtige Visum für Kanada

Reisen Sie nach Kanada? Dann können Sie entweder eine eTA Kanada oder ein Visum Kanada verwenden. Es gibt eine Anzahl unterschiedlicher Visa für Kanada, sodass Sie darauf achten sollten, dass Sie das richtige Visum beantragen, das für den Grund Ihrer Reise geeignet ist. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Visa angeboten werden und welches Sie in Ihrer Situation beantragen müssen.

Visum benötigt oder nicht?

Viele Personen, die nach Kanada fliegen, brauchen überhaupt kein Visum. Wenn Ihr Aufenthalt in Kanada kürzer als sechs Monate dauert, Sie keine Anstellung bei einem kanadischen Unternehmen eingehen und dort auch nicht studieren, können Sie eine eTA Kanada benutzen. In diesem Fall müssen Sie die Voraussetzungen für die eTA Kanada beachten.

Zeitlich befristete Visa für Kanada

Möchten Sie Kanada für einen bestimmten Zeitraum besuchen, können aber (aus welchem Grund auch immer) keine eTA erhalten? Dann können Sie eines der sogenannten zeitlich befristeten Visa beantragen. Diese Kategorie umfasst sieben Arten von Visa: ein Touristenvisum, ein geschäftliches (Business) Visum, ein Transit-, ein Eltern-/Großeltern-, ein Studentenvisum, ein Arbeitsvisum und das Urlaubs-/Arbeitsprogramm (Working-Holiday-Program).

Möchten Sie Kanada für einen bestimmten Zeitraum besuchen, können aber (aus welchem Grund auch immer) keine eTA erhalten? Dann können Sie eines der sogenannten zeitlich befristeten Visa beantragen.

Touristenvisum Kanada (Tourist Visa)

Dieses Visum hat in Bezug auf die Reisezwecke und die Höchstaufenthaltsdauer dieselbe Gültigkeit wie die eTA: Reisende dürfen damit sechs Monate zu Ferienzwecken in Kanada bleiben; das umfasst sowohl Urlaubsreisen als auch den Besuch bei Freunden und Verwandten. Im Gegensatz zur eTA ist ein Touristenvisum jedoch zehn statt nur fünf Jahre gültig oder aber bis der Reisepass ungültig wird, mit dem das Visum beantragt wurde. Auch mit einem Touristenvisum dürfen Sie mehrmals in Kanada ein- und ausreisen, sodass es sich dabei um ein sogenanntes Multiple-Entry-Visum handelt.

Geschäftsvisum (Business Visa)

Auch dieses Visums hat ungefähr dieselbe Gültigkeit als die eTA: Das Geschäftsvisum ist für Reisende gedacht, die ihr Unternehmen (mit Firmensitz außerhalb von Kanada) durch eine Zusammenarbeit mit einem kanadischen Partner in irgendeiner Form weiter voranbringen möchten. Für dieses Visum ist bei der Antragstellung ein Einladungsschreiben dieses kanadischen Partners erforderlich. Genau wie mit einer eTA kann man sich mit einem Geschäftsvisum sechs Monate in Kanada aufhalten. Das Geschäftsvisum darf nicht mit einem Arbeitsvisum verwechselt werden, mit dem man ein Arbeitsverhältnis mit einem kanadischen Arbeitgeber eingehen darf.

Transitvisum (Visum für Zwischenlandungen)

Wenn Sie mit einer Zwischenlandung in Kanada zu Ihrem eigentlichen Reiseziel fliegen, müssen Sie dafür ebenfalls eine eTA beantragen, also zum Beispiel wenn Sie in Kanada das Flugzeug wechseln müssen. In diesem Fall beantragen Sie entweder eine eTA oder ein Durchreisevisum. Die Beantragung eines Durchreisevisums ist etwas komplizierter als die einer eTA Kanada, ist aber im Gegensatz zur Electronic Travel Authorization kostenlos.

Visa für Kanada

Eltern-/Großeltern-Visum (Parent and Grandparent Super Visa)

Dabei handelt es sich um eine besondere Form des Touristenvisums Kanada, das für Reisende bestimmt ist, die ihre (Enkel-)Kinder mit einem festen Wohnsitz in Kanada besuchen möchten. Dieses Visum ist 10 Jahre lang gültig und ein Aufenthalt in Kanada darf jeweils bis zu 2 Jahre dauern.

Studentenvisum (Study Permit)

Um ein Studentenvisum erhalten zu können, muss bei der Beantragung der Bestätigungsbrief der Ausbildungseinrichtung vorgelegt werden. Mit einem Study Permit ist nicht nur ein Studium in Kanada erlaubt, sondern man kann es auch für eine Teilzeitarbeit neben dem Studium verwenden, sofern die diesbezüglichen Bedingungen eingehalten werden. Genau genommen handelt es sich beim Studentenvisum nicht um ein Visum, sondern eine Erlaubnis bzw. Genehmigung. Deshalb wird außer dem Study Permit noch eine eTA benötigt, um nach Kanada fliegen zu dürfen. Zurzeit wird diese eTA automatisch zusammen mit dem Studentenvisum erteilt. Sollte die eTA oder der Reisepass während des Studiums in Kanada ungültig werden, muss eine neue eTA beantragt werden.

Arbeitsvisum (Work Permit)

Das Arbeitsvisum für Kanada (eigentlich ist die Work Permit eine Erlaubnis bzw. Genehmigung und kein Visum) ist für Personen gedacht, die ein Arbeitsverhältnis mit einem kanadischen Arbeitgeber in Kanada eingehen wollen. Sie können dieses Visum erst dann beantragen, nachdem Sie in Kanada eine Arbeitsstelle gefunden haben und Ihr neuer Arbeitgeber in Kanada das schriftlich bestätigt hat. Für die Work Permit wird automatisch die Reiseerlaubnis eTA erteilt, mit der man fünf Jahre lang nach Kanada fliegen kann.

Urlaubs-/Arbeitsprogramm (Working Holiday Program)

Dieses besondere Programm ist für junge Erwachsene bestimmt, die Kanada kennenlernen möchten. Daher können von den Deutschen nur Personen im Alter von 18 bis 35 Jahren und von den Österreicher/-innen nur Personen im Alter von 18 bis 30 Jahren dieses Programm in Anspruch nehmen. Außerdem kann man diese Möglichkeit nur einmal nutzen. Die Schweiz hat kein Abkommen mit Kanada über das Working-Holiday-Programm geschlossen, sodass Schweizer Staatsangehörige dieses Visum nicht erhalten können. Junge Menschen, die an diesem Programm teilnehmen, können während ihres Aufenthalts in Kanada an mehreren Orten arbeiten und brauchen nicht im Voraus einen Arbeitgeber zu finden.